Programm vom 30. September - 3. Oktober 2016!

Kinowerkstatt - ausgesuchte Filme !


++aktuell++++   +  Der Deutsche Kinematheksverbund hat das Kinowerkstatt - Programm ausgezeichnet ! +  Eröffnung der Lammwochen 2016: Freitag, 30.  Sept. 19 Uhr mit Kunstschäfer Rudolf Schwarz! + Alle unsere Vorstellungen beginnen grundsätzlich 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (ausser beim Kinderkino)!


Bärbel Müller und Wolfgang Kraus bei der Preisübergabe in Berlin !
 

 
Wir sind auf PLURIO-net:
Kultur in der Großregion |
culture dans la grande région


 "We are  made to communicate and express.
That's what film is about" !

Alejandro G. Inarritu

Zum Kinder- und Familienkino

 

  * Alle unsere Vorstellungen beginnen grundsätzlich 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (außer So. 14 Uhr, beim Senioren- und beim Kinderkino) Bei Unstimmigkeiten u. ä. bitte Mail an kinowerkstatt@gmx.de schreiben!


Fr.30.9. Sa.1.10. So.2.10. Mo.3.10.

Zimt und Koriander - Eröffnung der Lammwochen mit Buffet

19:00



Der Landarzt von Chaussy


20:00
20:00
20:00

Der Name der Leute



18:00

vincent will meer




18:00


Fr.30.9. Sa.1.10. So.2.10. Mo.3.10.

Lammwochen: Zimt und Koriander

19:00



 
ab - Jahre
ca. 90 min.

Die Bliesgau - Lammwochen beginnen am Freitag, den 30. September. Wie inzwischen traditionell, werden sie an diesem Freitag mit einem kulturellen Ereignis eröffnet, Film und Buffet in der Kinowerkstatt St. Ingbert: Es läuft der Film rund ums Essen "Zimt und Koriander" - eine sinnliche und berührende Komödie über den Verlust von Heimat, Freundschaft und Liebe und darüber, wie das Kochen wertvolle Lektionen über das Leben lehren kann. "Köstlich", schrieb ZITTY Berlin.

Die Idee der Lammwochen stammt von Kunstschäfer Rudolf Schwarz, der persönlich an diesem Abend zum Buffet und Film einlädt und die Lammwochen eröffnet.
Die BLIESGAU LAMMWOCHEN bringen die KochKunst, die EssKultur, die Bildende Kunst, das Genießen und das Wertschätzen von qualitätsvollen regionalen Nahrungsmitteln zueinander.
Mit diesem „Zueinander-Bringen“ verweben sich Geschmackssinn, Zugehörigkeit, Wohlbefinden und Verantwortungsbewusstsein für die Schöpfung.
In diesem Sinne experimentiert Rudolf Schwarz und bewegt mit kreativen kulturellen Projekten. Er hat sich auf den Weg gemacht, sein Konzept BLIESGAU LAMMWOCHEN mit den Herausforderungen und Themen eines Biosphärenreservates Bliesgau ins Lot zu bringen.
Das „Zueinander-Bringen“ während der BLIESGAU LAMMWOCHEN möchte daher bewegen und ausloten.

Die biologische Schafhaltung im Bliesgau steht dabei im Mittelpunkt: Gemäß den Leitgedanken für nachhaltige Regionalentwicklung im Biosphärenreservat Bliesgau werden die BLIESGAU LAMMWOCHEN ausschließlich mit Weidelämmern der Rasse Merino-Landschafe in BIO-Qualität aus dem Bliesgau veranstaltet.

Mitveranstalter Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz hebt hervor: "Die BLIESGAU LAMMWOCHEN schärfen das Bewusstsein dafür, dass ein gut und liebevoll zubereitetes Menü tatsächlich ein Kunstwerk darstellt und das Essen zweifelsohne ein wichtiger sozialer und kultureller Akt ist – und keine lästige Notwendigkeit!".

Insgesamt werden wieder 12 Restaurants aus der Region mitmachen.

 





Fr.30.9. Sa.1.10. So.2.10. Mo.3.10.

Der Landarzt von Chaussy


20:00
20:00
20:00
 
ab  Jahre
ca. 82 min.

"Der Landarzt von Chaussy"
(Frankreich 2016) Regie: Thomas Lilti  mit  François Cluzet, Marianne Denicourt und Isabelle Sadoyan.


Werbung für den Landarzt.

Der Regisseur und gelernte Mediziner Thomas Lilti zeichnet in "Der Landarzt von Chaussy" ein authentisches und liebevolles Portrait eines Landarztes und seiner Patienten. Der Film ist hervorragend besetzt mit François Cluzet, Marianne Denicourt und Isabelle Sadoyan. Der Regisseur weiß, wovon seine Hauptfigur Monsieur Werner spricht. Schließlich arbeitete der heute 40-jährige Franzose vor seiner Zeit im Filmgeschäft selbst als Mediziner. Schon in seine vorige Regiearbeit „Hippocrate“ ließ er seine Erfahrungen aus diesem Metier miteinfließen. 
 





Fr.30.9. Sa.1.10. So.2.10. Mo.3.10.

Der Name der Leute



18:00
18:00



ab  Jahre
ca. 100 min.


"Der Name der Leute"
(Frankreich 2010) Regie: Michel Leclerc, mit Sara Forestier, Jacques Gamblin.

In die aktuelle Diskussion passt diese wundervolle französische Komödie - mit dem César ausgezeichnet!

Die gerechtigkeitsfanatische Tochter einer kämpferischen Französin und eines liebenswerten Algeriers, ist wohl einer der bemerkenswertesten Charaktere, die das Kino in letzter Zeit hervorgebracht hat. In Michel Leclercs zweitem Spielfilm "Der Name der Leute" handelt sie immer erst, bevor sie zu lange nachdenkt. Sie kann aufbrausend sein und hysterisch, naiv, nervtötend und egoman, doch man muss sie einfach lieben. Denn sie ist auch gutmütig, immer optimistisch und voller Energie, und sie sucht immer nur das, was sie für sich irgendwann als das Gute entdeckt hat, und tut eben alles, um den Rest der Welt auch davon zu überzeugen.
 
DER SPIEGEL: "Irgendwo tief drin in diesem Film versteckt sich eine Weltverbesserungsbotschaft, aber so elegant in absurden Witz, Charme und Anarchie gewickelt, dass sie einem nicht auf die Nerven geht. Dazu leisten auch die beiden phantastischen Hauptdarsteller ihren Beitrag und nicht zuletzt ein spektakulär irrwitziger Gastauftritt von Lionel Jospin höchstpersönlich. Der Wahnsinn hat in diesem Film ein Zuhause, und nicht nur das macht ihn so wahnsinnig gut."




Fr.30.9. Sa.1.10. So.2.10. Mo.3.10.

vincent will meer




18:00
 
ab  Jahre
ca. 82 min.

"vincent will meer"
(D 2010) Regie: Ralf Huettner, mit Florian David Fitz,  Karoline Herfurth, Johannes Allmayer, Heino Ferch u.a.


In dem Roadmovie "vincent will meer" geht es von Deutschland über die Schweiz bis nach Venedig und es geht recht turbulent zu: Vincents Vater ist ein ehrgeiziger Lokalpolitiker, der mitten im Wahlkampf steckt und sich nur für seinen guten Ruf interessiert. Sein am Tourette-Syndrom leidender Sohn Vincent ist in einer Klinik geparkt, bis er abhaut.
In einem geklauten Auto macht sich Vincent zusammen mit der magersüchtigen Marie und seinem zwangsneurotischen Zimmergenossen Alexander auf den Weg nach Italien, um den letzten Wunsch seiner Mutter zu erfüllen. Während die drei versuchen, das Leben draußen zu meistern, nehmen Vincents Vater und die Psychologin Frau Dr. Rose die Verfolgung auf...

Und am Ende sind sich alle ein bißchen näher: Vincent und Alex, Alex und Marie, Vincents Vater und die behandelnde Ärztin, Vincent sich selbst, seinem Vater, Alex und natürlich auch Marie. Und auch der Zuschauer ist all ihnen ein bißchen näher..(schnitt.de)







Freiluftkino im Gefängnis2!
Freiluftkino im Gefängnis1!
Kinowerkstatt in der SZ vom 31.7.2015
Kinowerkstatt in der SZ vom 22. Mai 2015
Kinowerkstatt - SZ- Presseschau

Kinowerkstatt - SZ-Presseschau
Kinowerkstatt - SZ-Presseschau
Kinowerkstatt - SZ-Presseschau

Wünschen Sie, dass wir Ihnen unser aktuelles Programm jede Woche per Mail zuschicken, schreiben Sie einfach an kinowerkstatt@gmx.de !

 

Kennen Sie schon....   für Infos auf das Logo klicken!

Mail

  

Für die Klimatisierung während der vergangenen und noch kommenden heissen Tage danken wir der Fa. Pfeifer, Blieskastel!



 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

Was läuft im Kino!

Programm

Verlängert !

----------------------




Quelle: programmkino.de

----------------------

Schulkinowoche 2016!



----------------------

----------------------




----------------------------








----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
----------------------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

----------------------------


...probelesen - abonnieren!

----------------------------



----------------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!

----------------------------


----------------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
 seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

----------------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


---------------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

----------------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

---------------------------



---------------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:




















---------------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
----------------------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
----------------------------
Buch - Tipp!

----------------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!