Programm vom 13. - 16. September 2019 !


Kinowerkstatt St. Ingbert - der spannendste Kinoort im Saarland !

Bilder Preisverleihung!

 

Danke für die vielen Glückwünsche zum neuen Kinopreis!



++aktuell, "Der Junge muss an die frische Luft." auch am Wochenende ! + Faszinierend, voller Magie: "Der Hals der Giraffe" ! + Alle unsere Filme beginnen immer 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (außer beim Kinder- und Seniorenfilm und Max- Ophüls- Filmen 5 Minuten) !



Wir sind auf PLURIO-net:
Kultur in der Großregion |
culture dans la grande région


 "We are made to communicate and express.
That's what film is about"!

Alejandro G. Inarritu

Zum Kinder- und Familienkino

 
* Alle unsere Vorstellungen beginnen grundsätzlich 15 Minuten nach der angegebenen Zeit (außer So. 16 Uhr, beim Senioren- und beim Kinderkino) Bei Unstimmigkeiten u. ä. bitte Mail an kinowerkstatt@gmx.de schreiben!
 

  Fr.13.9. Sa.14.9..  So.15.9.  Mo.16.9.

Der Junge muss an die frische Luft

 20:00  20:00    

Der Hals der Giraffe

     20:00  20:00

Dene wos guet geit

       18:00


  Fr.13.9. Sa.14.9..  So.15.9.  Mo.16.9.

Der Junge muss an die frische Luft

 20:00  20:00    

 

ab  Jahre
ca. 99 Min.


"Der Junge muss an die frische Luft"
Regie: Caroline Link, mit Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring, Hedi Kriegeskotte, Joachim Krol, Ursula Werner, 99 Minuten, FSK: ab 6 Jahren.

Caroline Link hat die Autobiografie von Hape Kerkeling verfilmt. Damit kam die bewegendste deutsche Tragikomödie und einer der erfolgreichsten Filme des Jahres in die Kinos.

Es ist eine Tragikomödie, die wirklich beides zusammenbringt: Lachen und Weinen. Die Humor als probates Mittel zeigt, um sich gegen die Zumutungen des Lebens zu wehren. Die die Großfamilie ohne einen falschen Ton feiert als Fundament, auf dem man stehen kann. Und ein Sprachkunstwerk, das den Ruhrpott-Slang in allen Schattierungen schillern lässt, derb und deutlich, ehrlich und herzlich. Die Sprache ist hier niemals aufgesetzt, sie atmet Leben. Wer das Kino verlässt, könnte versucht sein, der Welt künftig immer per dat und wat die Schärfe zu nehmen.
Aus großer Tragik entsteht große Komik, und wer sich je gefragt hatte, woraus Hape Kerkeling seinen so warmherzigen Humor modellierte und seine Figuren vom Hannilein bis Horst Schlämmer, der bekam 2014 in seinem Buch "Der Junge muss an die frische Luft" die Antwort. Als er neun Jahre alt war, hatte sich seine Mutter das Leben genommen.
Kurz nach dem Erscheinen des Buchs zog Kerkeling sich aus dem Showgeschäft zurück. Seit vier Jahren schweigt er größtenteils, und dieses Schweigen verstärkt die Wirkung seiner ernsten Biografie und, auch das, spirituellen Sinnsuche. Nach "Ich bin dann mal weg" ist "Der Junge muss an die frische Luft" nun schon die zweite Kerkeling-Verfilmung.


  zurück  



  Fr.13.9. Sa.14.9..  So.15.9.  Mo.16.9.

Der Hals der Giraffe

     20:00  20:00

 

ab Jahre
 ca. 87 Min.

"Der Hals der Giraffe"
Regie: Safy Nebbou
Darsteller: Sandrine Bonnaire, Louisa Pili, Claude Rich, Darry Cowl, Philippe Leroy


Ein Mädchen entführt seinen Opa, um die Großmutter zu finden, die es niemals kennengelernt hat. Der Hals der Giraffe erzählt mit viel Warmherzigkeit von erwachsenen Lebenslügen und dem kindlichen Mut, sie zu brechen.

Jede Familie hat ihre Geheimnisse. Und nichts ist spannender, als ein lang und gut gehütetes Geheimnis zu lüften. Die neunjährige Mathilde findet eines Nachts eine Hand voll versteckter und ungeöffneter Briefe in ihrer Bettmatratze, allesamt adressiert an ihren Großvater. Beim heimlichen Lesen macht sie eine erstaunliche Entdeckung: der Absender ist ihre verschollen geglaubte Großmutter, die in Biarritz an der Atlantikküste lebt und in den letzten 30 Jahren vergeblich versucht hat, ihren Ehemann zu kontaktieren.

Großvater Paul der seinen öden Lebensabend in einem Pariser Altersheim verbringt, ist seiner Enkelin also eine Erklärung schuldig. Die Großmutter wäre damals mit einem anderen Mann durchgebrannt und sein gebrochenes Herz hat ihn nicht nur dazu veranlasst, den Kontakt abzubrechen, sondern auch, die gemeinsame Tochter zu verstecken. Alle Briefe hätte er aufbewahrt, aber nie geöffnet. Von der Vergangenheit überwältigt, machen sich Großvater und Enkelin mitten in der Nacht auf, türmen aus dem Altersheim und fahren gemeinsam nach Biarritz…

Safy Nebbous Regiedebüt ist eine bestechende Familiengeschichte, die er mit den Mitteln eines warmherzigen Roadmovies erzählt. Seine Figuren – Großvater, Mutter, Enkelin – führen zueinander ein unterkühltes Zweckbündnis, das erst durch die gemeinsame Suche nach der verschwundenen Großmutter wieder aufgeheitert wird. Die Reise in die Familienvergangenheit ermöglicht es, Antworten auf die Fragen zu finden, die in der Gegenwart nicht beantwortet werden wollen. Die Zuschauer folgen den Figuren von Paris über Biarritz bis in die schneebedeckten spanischen Pyrenäen. Und zu jeder Zeit ist es die erst achtjährige Louisa Pili, die dem Film mit ihrer kindlichen Unschuld einen Hauch von Magie verleiht.

"'Der Hals der Giraffe" ist bis in die kleineren Rollen hochkarätig besetzt. Ein Nebenplot im Seniorenheim wird vom französischen Komiker Darry Cowl als Ex-Polizist Léo angeführt, der die Alten mit Funkgeräten ausstattet, um Pauls Flucht mit viel Aufwand zu decken. Cowl starb dieses Jahr an Lungenkrebs, und an einer Stelle des Films bekommt er einen enormen Hustenanfall. Wie Safy Nebbous Erzählung Tod, Weiterleben und Liebe verbindet, zeigt sich auch im Abgang, den Darry Cowl – schon vorweggenommen – auf der Leinwand haben darf. Den größten Auftritt hat aber zweifelsohne Louisa Pili, die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten acht Jahre alt war. Allein der Anblick ihrer Ernsthaftigkeit lohnt den Kinobesuch." (Filmkritik von Sonja M. Schultz, 2006)
 

 zurück

   

 



  Fr.13.9. Sa.14.9..  So.15.9.  Mo.16.9.

Dene wos guet geit

       18:00

 

ab -Jahre
 ca. 71 Min.

"Dene wos guet geit"
Ein Film von Cyril Schäublin.

In ausgewählten Kinos ist der Überraschungs- und Diskussionsfilm "Dene wos guet geit" zu sehen, jetzt auch in der Kinowerkstatt, immer am Montag um 18 Uhr. Ein Film von Cyril Schäublin.

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass es in ganz normalen Gesprächen und Alltagsdialogen zwischen Freunden, Kollegen oder Partnern meist um Geld in irgendeiner Form geht? Achten Sie mal darauf, welch überproportional großen Teil unserer Zeit, Energie und Denkleistung wir darauf verwenden, Preise zu vergleichen, irgendetwas (Internettarife) günstiger zu bekommen, nicht übervorteilt zu werden, das Kleingedruckte zu lesen, im richtigen Moment zu buchen, eine billigere Tankstelle zu finden – und uns darüber mit anderen auszutauschen.

Alice arbeitet in einem Callcenter in der Peripherie von Zürich. Sie verkauft Internet- und Krankenkassenangebote an Unbekannte am anderen Ende der Leitung. Nach der Arbeit geht sie durch die Stadt, in welcher alles reibungslos zu funktionieren scheint. Inspiriert von ihrem Job ruft sie alleinstehende Grossmütter an und täuscht ihnen vor, sie sei ihre Enkelin in Geldnot. Während sie mit diesem Trick schnell ein Vermögen verdient, erkundet der Film Orte und Menschen in Zürich, welche alle auf seltsame Weise mit der Tat von Alice in Verbindung stehen.

 zurück

   

 



 

Bienvenu, welcome, willkommen!

 


Wünschen Sie, dass wir Ihnen unser aktuelles Programm jede Woche per Mail zuschicken, schreiben Sie einfach an kinowerkstatt@gmx.de !

Kennen Sie schon....   für Infos auf das Logo klicken!

 

 Für die Klimatisierung während der heissen Tage danken wir der Fa. Pfeifer, Blieskastel!



 
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert

Tel: 06894 36821 (Büro)
Mobil: 0176 54461046
Fax: 06894 36880

E-Mail: kinowerkstatt@gmx.de




Aktuell

...


20. Sept. 2019 !
Wir sind dabei ! Aktiv!


Nach der Demo: Film am Freitag, um 19 Uhr!

Produziert und erzählt von Leonardo Dicaprio !

----------------


Aktuell !

 
Der Hals der Giraffe !

----------------


..So finden Sie uns !"


Navi: Zum Parkplatz Eingabe "Hemmersweiher 1"

----------------


Wir gratulieren!
Filmpreis für Andreas Dresens "Gundermann"!

----------------





----------------




----------------

Reihe: "Jazz im Film"!
Programm als pdf
----------------


Quelle: programmkino.de

--------------


----------------




Die wolf-kinos!
----------------------


----------------------



Freddy Krüger auf dem Weg in die Kinowerkstatt!
--------------



Bernhard Wicki-Friedensfilmpreis für "Elser"!
weiter..

-------------------

...probelesen - abonnieren!

----------------------



-----------------------


Neue Rubrik: Fundsachen:



...klicken und finden!
--------------------

Aktuelles Programm!


-------------------



Roland Klick:
Außenseiter des deutschen Films

Zwei Filme:
Deadlock und
White Star
+ Sandra Prechtels Porträt
"Roland Klick - The Heart
is a Hungry Hunter"
zu
seinem 75. Geburtstag!
..in der Mediathek 3sat!

------------------

Filmpolitik:

drop-out-cinema- Gründer Jörg van bebber

Drop-out cinema-Verleih gegründet!


------------------





Auf Einladung von Béla Tarr haben sich Festival-Verantwortliche von Cannes und Berlin sowie Arte-France-Chef Michel Reilhac bei einer Pressekonferenz für die Verteidigung des ungarischen Kinos eingesetzt. News »

--------------------

Welche Filme laufen wo im Saarland

Film und Kinosuche im Saarland

-------------------

Die Kinowerkstatt St. Ingbert wird gefördert von:


















------------------


Das Programm der Cinemathèque Luxemburg!
-----------------
Zitat der Woche:
"Wenn wir einen Film von Kaurismäki gesehen haben, sind wir jedesmal wieder froh!" (Ulrich und Erika Gregor im Interview)
-----------------
Buch - Tipp!

---------------

Online - Kino



Im "online-Kino" sind Filme zu sehen, die nicht im Kino gezeigt werden dürfen!